Der Kinderheim Friedberg Verein

Der Kinderheim Friedberg e.V. ist eine moderne Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung, die über die Grenzen der Stadt hinaus anerkannt ist. Unsere Arbeit basiert auf einer mehr als 160-jährigen Tradition, die im Verein stets weitergeführt und weiterentwickelt wurde. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche auf vielfältige Weise zu begleiten, zu fördern und zu unterstützen.

Über 150 Mitarbeitende leisten in unseren Einrichtungen Tag für Tag engagierte Arbeit mit den uns anvertrauten Kindern. Rund 45 Kinder und Jugendliche werden im heilpädagogischen Kinderheim im Georg-Fendt-Haus begleitet und unterstützt, wenn sie vorübergehend oder dauerhaft nicht bei den Eltern leben können. Mehr als 60 Familien betreut unser sozialpädagogischer Fachdienst ambulant, um Hilfestellung zu leisten, wenn es Probleme gibt. Darüber hinaus besuchen über 450 Kinder täglich eine unserer sieben Kindertagesstätten.

Rund 450 Mitglieder unterstützen den Kinderheim Friedberg e.V. heute mit einem Jahresbeitrag von 12 Euro oder mehr, mit Spenden oder aktivem Engagement. Sie beweisen großartiges bürgerschaftliches Engagement, das die gute Akzeptanz und Integration der Einrichtungen begründet und durch das sich der Verein von jeher ausgezeichnet. Vor mehr als 160 Jahren schrieben sich bei der Gründung des damaligen St. Johannis-Vereins spontan 178 Friedberger Bürgerinnen und Bürger als Mitglieder ein. Das entsprach damals etwa zehn Prozent der Bevölkerung. Sie setzten ein immenses Zeichen an Solidarität und christlicher Caritas.

1854 richtete der Verein zunächst eine Suppenküche für arme Kinder der Stadt ein. Zwei Jahre darauf wurde eine Kinderbewahrschule eröffnet, wieder zwei Jahre später dann auch eine Anstalt für verwahrloste Kinder, das sogenannte Waisenhaus. Die Geschichte des Vereins, der sich stets für die Schwächsten in der Gesellschaft einsetzte, ist geprägt von unterschiedlichsten gesellschaftlichen und geschichtlichen Anforderungen. Mehr dazu finden Sie in unserer Chronik.

Mit dem ständigen Wandel wuchsen auch die Aufgaben des Vereins, der 1963 dem Caritas Dachverband der Diözese Augsburg angeschlossen hat und Kinderheim Friedberg e.V. heißt. So wurde ein neues Kinderheim in der Herman-Löns-Straße gebaut und St. Franziskus als erster Kindergarten eröffnet. Ihm folgten St. Christophorus, Maria Alber, St. Anna, St. Angela und St. Thomas. Die Kindergartengruppen wurden durch Kinderkrippen und durch den Kinderhort St. Georg ergänzt. 2002 wurde im Kinderheim ein eigenständiges Referat „sozialpädagogische Fachdienste“ eingerichtet, das sich mit verschiedenen Leistungen, Angeboten und Kooperationen um funktionierende Beziehungen zwischen Kindern, Jugendlichen und Eltern bemüht.

Unser Verein ist seit seiner Gründung getragen von einer christlichen Grundhaltung und starkem bürgerschaftlichem Engagement. Denn wir wissen, Kinder sind der Schatz und die Hoffnung einer jeden Gesellschaft. Für sie engagieren wir uns jeden Tag. Unterstützen auch Sie uns mit Ihrer Mitgliedschaft oder einer Spende – denn Kinder brauchen Freunde!