Elterninfo & Gebühren

Anmeldung

Im ersten Halbjahr findet in unserem Kindergarten ein „Tag der offenen Tür“ statt. Den Aufnahmeantrag zur Kinderbetreuung in Friedberg sowie die kalendarische Übersicht für das Anmeldeverfahren finden Sie ganzjährig auf der Homepage der Stadt Friedberg. Sie können auch gerne den Link auf unserer Homepage nutzen oder den Antrag in Papierform erhalten. Den ausgefüllten Aufnahmeantrag können Sie per E-Mail oder per Post an die Stadt Friedberg weiterleiten.


 

Leitziele

Unsere Kindergärten sehen ihre Aufgabe darin, auf die unterschiedlichen Lebenswelten, Bedürfnisse und Wünsche der ihnen anvertrauten Kinder und deren Familien offen und flexibel einzugehen. Elternhaus, Kindergarten und Träger sind Partner in gemeinsamer Verantwortung und arbeiten kooperativ zusammen.
Wir wollen den Kindern die Möglichkeit geben, Kind sein zu dürfen, ihnen Geborgenheit schenken, Vertrauen geben, sie in allen Bereichen stärken und sie zu eigenständigen, selbstbewussten Menschen erziehen.


 

Unsere pädagogische Haltung, Rolle und Ausrichtung

Wir sind ein fachlich kompetentes und motiviertes Team, das den Kindern ein zeitgemäßes Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsangebot zur Verfügung stellt. Grundlage dafür ist der bayerische Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) sowie das Bayerische Kinderbildungs- und Betreuungsgesetzt (BayKiBiG). Die pädagogischen Fach- und Ergänzungskräfte unserer Kindertagesstätten verstehen sich als Partner/innen für Kinder und Eltern, die ständig bemüht sind, eine optimale Förderung und Betreuung anzubieten und zu gewährleisten.
Wir sind geprägt von einem christlichen Selbstverständnis, das die Würde des Menschen achtet. Es gehört zu unseren wesentlichen Aufgaben, für die uns anvertrauten Kinder lernförderliche Freiräume zur individuellen Entwicklung von Kreativität und Fantasie zu schaffen. Der Kindergarten bietet den Kindern darüber hinaus einen Ort für Wachstum und persönliche Entwicklung. Das bedeutet, sich auf Augenhöhe mit Wertschätzung zu begegnen und partnerschaftlich zusammenzuwirken. Voraussetzung dafür ist eine kompetenz- und dialogorientierte Grundhaltung.
Die Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit ergeben sich aus den Bedürfnissen und Interessen der Kinder. In der Einrichtung werden die Kinder in ihrer Entwicklung zur Selbständigkeit unterstützt und gefördert. Zur Umsetzung dieses pädagogischen Auftrages orientieren wir uns an dem situationsorientierten Ansatz.


 

Angebote zur Bildungs- und Kompetenzstärkung der Kinder

Unsere Einrichtung ist ein Ort für Wachstum und persönliche Entwicklung. Wir unterstützen und begleiten die Kinder dabei auf vielfältige Weise. Eine ganz besondere Rolle spielen unsere großzügigen Freiflächen.

Zu unseren Angeboten gehören:

  • sprachliche Bildung: z.B. Bilderbuchbetrachtung, Erzählkreis, Wortbildungsspiele, spezielle Sprachprogramme
  • musikalische Bildung: z.B. singen und musizieren mit Instrumenten in Klein- und Großgruppen; musikalische Darbietungen u.a. in Gottesdiensten, bei Festen und Feiern
  • Bewegungsförderung: z.B. Turnen und Bewegungsbaustelle
  • Werte-, Umwelt- und Gesundheitserziehung: z.B. Ausflug zum Wochenmarkt, Eigenanbau von Gemüse und Kräutern, Exkursionen zum Forstamt, Besprechen von Hygienemaßnahmen etc.
  • religiöse Bildung: z.B. Gestaltung der Jahreskreisfeste wie Ostern, St. Martin, Nikolaus, Advent und Weihnachten im Kindergarten
  • Lebenspraktische und hauswirtschaftliche Bildung: z.B. gemeinsames Kochen, Backen und Essen
  • Kreatives Gestalten: z.B. malen, modellieren, experimentieren mit verschiedenen Materialien
  • Sinnesförderung: Übungen zum Schmecken, Riechen, Fühlen und Hören
  • Mathematische und naturwissenschaftliche Bildung: z.B. Kennenlernen von Jahreszeiten, Zahlen, Mengen und geometrischen Formen, Durchführen von Experimenten und Versuchsreihen
  • Freispiel: Das Kind setzt sich aktiv mit seiner Umwelt auseinander, erforscht und probiert aus. Das Kind entscheidet selbst, was es wie und wo machen möchte. Es ist dabei, seine Welt zu begreifen

 


 

Verpflegung

Brotzeit am Vormittag / Nachmittag

Gesunde Brotzeit wird von zu Hause mitgebracht. Unsere Kindergartengruppen nehmen am europäischen Schulprogramm mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Gemeinschaft teil und erhalten einmal pro Woche Obst, Gemüse , Käse, Joghurt und Milch von der „Rollenden Gemüsekiste“. Details zum Mittagessen entnehmen Sie bitte den einzelnen Kindergärten.


 

Schließtage

In jedem Kindergartenjahr haben wir maximal 30 Schließtage. Der Kindergarten schließt im August für drei Wochen, an Weihnachten für zwei Wochen, die genauen Daten hierzu werden jeweils zu Beginn des Kindergartenjahres veröffentlicht, Sie finden diese auch auf unserer Homepage www.kinderheim-friedberg.de unter den jeweiligen Kindergärten.

 


 

Buchungszeiten und monatliche Beiträge

Die Bayerische Staatsregierung hat beschlossen, Eltern beim Einrichtungsbetrag zu entlasten. Der Beitragszuschuss für die gesamte Kindergartenzeit in Höhe von 100€ pro Kind und Monat wird mit einer Stichtagregelung an das Kindergartenjahr gekoppelt. Mit Wirkung 1. April 2019 werden die Elternbeiträge für Kinder bezuschusst, die im Jahr 2018 oder früher das dritte Lebensjahr vollendet haben und noch nicht zur Schule gehen. Der Zuschuss gilt ab dem 1. September des Kalenderjahres, in dem das Kind 3 Jahre alt wird und wird nur bis zur Einschulung gezahlt.

Hinweis: Gebühren vorbehaltlich eventueller Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Krippe

Unter 4 Stunden 165 €
4 bis unter 5 Stunden 185 €
5 bis unter 6 Stunden 205 €
6 bis unter 7 Stunden 225 €
7 bis unter 8 Stunden 245 €
8 bis unter 9 Stunden 265 €
über 9 Stunden 285 €

ab dem vollendeten 3. Lebensjahr reduzieren sich obige Beiträge um 100€.
Für eine Geschwisterkind ermäßigt sich der Beitrag um weitere 50%, ein eventuelles 3. Kind ist beitragsfrei.

Kindergarten

Unter 4 Stunden entfällt
4 bis unter 5 Stunden entfällt
5 bis unter 6 Stunden entfällt
6 bis unter 7 Stunden entfällt
7 bis unter 8 Stunden entfällt
8 bis unter 9 Stunden 4 €
über 9 Stunden 9 €

 

Kooperation und Vernetzung

 

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Ein wichtiger Grundsatz bei unserer Zusammenarbeit mit den Eltern ist unser pädagogisches Wirken transparent zu machen, damit Eltern einen Einblick in den Kindergartenalltag ihres Kindes gewinnen und Vertrauen in die Einrichtung aufbauen. Bildungspartnerschaft beruht auf gegenseitiger Anerkennung und Wertschätzung. Wir sehen die Eltern als Experten für ihr Kind und kompetenten Dialogpartner.

 

Elternbeirat

Die Elternbeteiligung hat einen hohen Stellenwert in unserer Einrichtung. Einer unserer wichtigsten Kooperationspartner ist der Elternbeirat, in dem engagierte Eltern Mitverantwortung übernehmen können. Er bildet eine Brücke zwischen dem pädagogischen
Personal und den Eltern. Er vermittelt und berät bei Fragen und Probleme seitens der Eltern und unterstützt das Kindergartenteam bei Veranstaltungen und verschiedenen Projekten.

 

Soziale und lokale Netzwerkarbeit